Was Der Sofre Aghd Bedeutet

 

Zentraler Bestandteil einer persischen Hochzeitszeremonie ist der Sofre Aghd, ein reich gedeckter Vermählungstisch, auf dem viele dekorative Elemente angerichtet werden, die jeweils eine symbolische Bedeutung haben und dem Brautpaar Glück bringen sollen. Die Trauungszeremonie wird im engsten Familien- und Freundeskreis durchgeführt und beruht auf einer Jahrtausend alten Tradition.

Der Sofre Aghd wird entweder auf dem Boden oder auf einem Tisch ausgebreitet. Traditionell wird die „Sofreh Aghd“ im Haus der Braut gedeckt und das Brautpaar nimmt davor Platz.

Während ein Geistlicher oder Standesbeamter die Trauung durchführt, spannen Freunde ein weißes Seidentuch über dem Brautpaar und verreiben zwei Zuckerhüte als Zeichen des Glücks und Zufriedenheit für das Ehepaar über dem Tuch aneinander. Damit soll das Leben des Paares versüßt werden.

Der Geistliche beginnt die Trauung mit Segenswünschen und fragt, ob jemand Einwände gegen die Eheschließung hat. Zuerst gibt der Bräutigam seine Zustimmung. Dann wird die Braut gefragt, ob sie der Eheschließung zustimmt. Traditionellerweise schweigt sie die ersten beiden Male, während die umstehenden Gäste fadenscheinige Ausreden wie „sie muss noch nachdenken“ oder „die Braut ist Blumenpflücken.“ für das Schweigen in den Raum rufen. Beim dritten Mal willigt sie ein. Daraufhin werden sie zu Mann und Frau erklärt.

Anschließend tauscht sich das frischvermählte Ehepaar die Ringe aus. Als abschließende Geste tunken beide ihren kleinen Finger in den Honig, stecken ihn sich gegenseitig in den Mund und versüßen so ihr zukünftiges Eheleben. Freunde und Verwandte übergeben danach ihre Geschenke.

Während viele Familien die traditionellen Elemente des Sofre Aghd im Sofreh aufgestellt haben wollen, ist jeder persische Hochzeitstisch einzigartig in seinem Design, was den Stil des Brautpaars charakterisieren soll. Jedes Sofreh Aghd Design beinhaltet die traditionell notwendigen Elemente, wobei je nach Geschmack und Budget des Paares einige Sofre Aghd Designs aufwendiger und andere einfacher gestaltet werden. Das Sofre Aghd Naz Team begleitet Sie dabei und setzt Ihre Vorstellungen in die Wirklichkeit um. Kontaktieren Sie uns gern.

Die dekorativen Elemente spiegeln die Werte und Wünsche für das Brautpaar wider.

SPIEGEL (AYENEH)
Der Spiegel ist eines der wichtigsten Elemente und ist ein Symbol für Reinheit und Ehrlichkeit. Traditionell schaut sich das Brautpaar gegenseitig in den Spiegel.

TAFELLEUCHTER (SHAMDAN) 
Zwei Tafelleuchter rahmen den Spiegel links und rechts ein. Sie stehen für Licht und Feuer, zwei ziemlich wichtige Elemente im antiken Persien. Sie stehen für die Gleichheit und Gleichwertigkeit von Braut und Bräutigam.

FLADENBROT (NAN SANGAK)

Brot dient als Zeichen für Segen und Wohlstand.

EIER (TOKHME MORGH)

Dekorierte Eier repräsentieren Fruchtbarkeit für das Brautpaar.

MANDELN (BADAM), WALNÜSSE (GERDOO) + HASELNÜSSE (FANDOGH)
Mandeln, Walnüsse und Haselnüsse sollen eine lange, glückliche Ehe und gesunde Nachkommen symbolisieren.

OBST (MIVEH) 
Vor allem die paradiesischen Früchte Äpfel und Granatäpfel werden im Sofreh platziert und stellen eine Zukunft voller Freude und Gesundheit dar.

KRÄUTER (SABZI)

Kräuter symbolisieren ein gesundes Leben für das Brautpaar.

KANDIS (NABAT) 
Kandis symbolisiert ein süßes Leben.

HONIG (ASAL) 

Honig soll ein süßes Leben versprechen.

GEBÄCK (SHIRINI) 
Das Gebäck wird nach der Trauung an die Gäste verteilt und soll das Leben des Ehepaars versüßen.

SCHLEIER/SEIDENTUCH (SOFREH GHANDSAAB) 
Ein feiner Stoff, welcher während der Zeremonie über den Köpfen des Brautpaars gehalten wird. Er dient dazu, den Zucker von den aneinander geriebenen Zuckerhüten einzufangen.

ZUCKERHÜTE (KALLEH GHAND)
Zwei Zuckerhüte werden über dem Tuch aneinander gerieben. Damit soll das Leben des Paares versüßt werden.

WILDE WEINRAUTE (ESFAND) 
Die wilde Weinraute wird ebenfalls auf einem Tablett geschmückt und soll die bösen Geister vertreiben.

TISCHDECKE (SOFREH)
Der Sofreh wird ausgebreitet, um alle Elemente des Sofreh Aghd anzuordnen.

 

Je nach Belieben werden auch andere Elemente wie der Termeh (ein traditioneller in Paisleymuster bestickter persischer Stoff), Gewürze oder Noghl z.B. im Sofreh Aghd platziert. Der Termeh schmückt den Sofre und steht für Tradition.

Die Mischung aus sieben Gewürzen soll das Brautpaar vor dem bösen Auge schützen. Manchmal werden Goldmünzen im Sofre Aghd aufgestellt, welche dem Brautpaar Reichtum und Wohlstand bescheren sollen. Frische Blumen im Sofreh dienen der Dekoration und sind Ausdruck der Schönheit, des Lebens und Frühlings.